AMANN@Texprocess 2019: Einblicke in die Zukunft des Fadens

Am vergangenen Freitag, 17. Mai 2019, ging die Texprocess/Techtextil in Frankfurt am Main zu Ende. Mit insgesamt 1.818 Ausstellern aus 59 Ländern und rund 47.000 Besuchern aus 116 Ländern war es laut Veranstalter die bestbesuchte Doppelmesse aller Zeiten.

Auf der Suche nach textilen Innovationen wurden die Fachbesucher am AMANN Stand in Halle 5.1 fündig: Neben Exponaten aus den klassischen Bereichen Bekleidung, Automotive und Outdoor stellte AMANN Innovationen im dem AMANN Innovation Lab vor.

Leitfähigkeit war DAS Thema am AMANN Stand. Mit Steel-tech und Silver-tech bzw. Silver-tech+ verfügt AMANN über ein interessantes Sortiment an leitfähigen Spezialgarnen zum Nähen, Sticken aber auch Weben, Wirken und Stricken. Zu den typischen Einsatzfeldern für elektrisch leitfähige Garne gehören medizinische Textilien (Medtech), Bekleidung und der Automobilbereich.

Welcome to the AMANN conductive touch board!

Sehr anschaulich wurde das Thema Leitfähigkeit am AMANN conductive touch board gezeigt. Wo bislang meist noch Schalter und Knöpfe aus Kunststoff zum Einsatz kamen, übernehmen gestickte Touch-Schalter aus dem leitfähigen Faden Silver-tech deren Funktion. Auf den Lampenschirm aufgestickt kann der textile Schalter aus dem silberbeschichteten Spezialnäh- und Stickfaden Kippschalter und Dimmer ersetzen. Für die Bedienung genügt allein eine sanfte Berührung mit dem Finger.

Dabei stellen die textilen Schalter nicht nur ein besonderes Designelement dar, sie sind darüber hinaus auch einfach zu verarbeiten und angenehmer zu greifen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Fäden gerade zur Vermeidung des Gebrauchs von schwer recycelbaren Materialien wie Plastik oder anderer Kunststoffe wesentlich zur Nachhaltigkeit von Bauteilen und Produkten beitragen.

Multifunktionale Einsatzbereiche für Steel-tech: Senden oder Wärmen!

Wie unterschiedlich die Einsatzbereiche eines Produktes sein können, zeigten unsere Exponate für Steel-tech. Auf der einen Seite wurde Steel-tech als Antenne für ein RFID-Etikett eingesetzt. Hiermit kann das Kleidungsstück in der Leasingwäsche jederzeit getrackt werden, zudem kann ganz einfach die Anzahl der Waschgänge ausgelesen oder das Kleidungsstück mühelos seinem Besitzer zugeordnet werden. Hier ist natürlich eine hohe Waschbeständigkeit Grundvoraussetzung.

Ein weiterer Einsatzbereich von Steel-tech zeigt die Outdoor-Jacke mit integriertem Heizelement, die auch bei kalten Temperaturen schön warm hält.Während in vielen Modellen meist einzelne Heizelemente verarbeitet sind, liefert AMANN mit Steel-tech einen Werkstoff, der sich platzsparend und gleichzeitig flächig in die Jacke einarbeiten lässt. Dabei weist die „textile Heizung“ ein vergleichsweise geringes Gewicht bei hohem Tragekomfort auf.

Design & Function: gestickter Schalter ersetzt Kabel und Plastikknöpfe

Die Verbindung zwischen den klassischen Einsatzbereichen und dem Innovation Lab konnten sehr gut am Autositz gezeigt werden: Dieser besticht nicht nur durch wunderschöne Nähte und Stickereien – das besondere Highlight ist der gestickte Touch-Schalter mit Silver-tech, mit dem man die Rückenlehne verstellen kann. Für die Bedienung genügt allein eine sanfte Berührung mit dem Finger.

Ein wesentlicher Vorteil von textilen Schaltern und Leitern ist eine starke Reduzierung des Gewichts durch die Vermeidung von Plastikkabeln- und Schalter.

In diesem Sinne: Bis in zwei Jahren auf der nächsten Texprocess! 4.-7. Mai 2021 in Frankfurt am Main.